Anfahrt
Zurück zur Startseite
 
Aktuelles
>> Schulungen & Seminare
>> Im Fokus
>> Service
 
 






 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

 

 

Bedrohung durch Ransomware - So schützen Sie sich

MindManager 2016

 

Die Verbreitung erpresserischer Malware (z. B. CryptoLocker, CryptoWall, TeslaCrypt oder Locky) nimmt weiterhin massiv zu und auch die Opferzahlen steigen. So berichten inzwischen viele Kunden, dass Sie davon betroffen sind.

Die Schadsoftware wird in der Regel als Mailanhang verschickt. Sie entwickeln sich so schnell, dass selbst ein aktueller Virenscanner die Malware nicht sofort findet. Aktiviert werden sie beim Öffnen des Anhangs. Dies hat zur Folge, dass die Festplatte verschlüsselt wird und im Anschluss an den Nutzer eine Geldforderung verschickt wird.

Die Opfer sind oftmals bereit, das Lösegeld zu zahlen. Das empfehlen wir nicht, denn dadurch würden nur die Entwickler von Ransomware unterstützt. Wir gehen davon aus, dass die Verbreitung erpresserischer Malware weiter zunimmt. Und dass neue Varianten entstehen, die beispielsweise nicht mit Verschlüsselung, sondern mit der Online-Veröffentlichung von Daten drohen.

 

Mit diesen präventiven Maßnahmen minimieren Sie das Risiko:

  • Schützen Sie Ihren Client mit einem aktuellen AV-Schutz
  • Führen Sie regelmäßig eine Datensicherung durch
  • Meiden Sie fragwürdige Webseiten und E-Mails
  • Aktivieren Sie einen Ad-Blocker und Spamfilter
  • Grenzen Sie „Flash“ als Gefahrenquelle ein
  • Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter und Kollegen
  • Passen Sie die Richtlinien für Active Directory und Outlook an

Diese Maßnahmen sollten Sie am Gateway vornehmen:

  • Aktivieren Sie Threatprevention
  • Überwachen Sie verstärkt den http- und https-Strom
  • Aktivieren Sie SSL-Encryption und -scan
  • Aktivieren Sie Applicationcontrol

Wenn Sie bereits befallen wurden:

  1. Isolieren Sie den Client sofort
  2. Entfernen Sie den Virus und bereinigen Sie den Client
  3. Stellen Sie die Daten mittels Backup wieder her

Unser Tipp: Stellen Sie ein Sicherheitskonzept auf:

  1. Führen Sie ein Update aller Systeme durch (insbesondere Antiviren-Software und Betriebssysteme)
  2. Implementieren Sie Entdeckungsmechanismen für Infektionen
  3. Reagieren Sie schnell bei einem erfolgreichen Angriff
  4. Testen Sie Ihr Backup regelmäßig
  5. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter zum Thema Awareness
  6. Lassen Sie Ihre Maßnahmen überprüfen

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat ein Themenpapier herausgegeben, das die Bedrohungslage beleuchtet und weitere konkrete Hilfen für die Prävention und die Reaktion im Schadensfall bietet.

 

>> Themenpapier des BSI lesen

>> Neuigkeiten, Analysen und Tipps der ESET Sicherheitsexperten

>> Meinen Computer kostenlos mit dem Online Malware Scanner von ESET prüfen

>> Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an!


 

top

Aktuelles

Restbestände, Auslaufartikel
& Ausstellungsstücke

Lust auf was Neues? Wir suchen Verstärkung!
>> Finden Sie bei eBay Kleinanzeigen

Unsere Öffnungszeiten

Mo. - Fr.: 09:00 - 13:00 Uhr
  14:00 - 18:00 Uhr
Sa.: 09:00 - 13:00 Uhr

Service

CS-Newsletter
Monatlich nützliche Tipps und regionale Infos in unserem kostenlosen Newsletter - Bleiben Sie auf den neuesten Stand!

>> Vorschau
>> Kostenlos abonnieren

TeamViewer – die Software für den Zugriff auf PCs über das Internet Computer Sommer Fernwartung
>> Mac OS-Version
>> Kontaktieren Sie uns bei Fragen!

Erfahren Sie mehr über uns

Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Google+ Besuchen Sie uns bei XING Schreiben Sie uns eine E-Mail

CS-App


Computer Sommer App für Ihr Smartphone